Der Stamm Vennfüßler

Unser Stamm ist einer von insgesamt 11 Stämmen im Bezirk Aachen-Stadt. Unsere "Villa Vennfuß" liegt im Süden Aachens und bildet den Treffpunkt für unsere Gruppenstunden, gemeinsamen AktioBild unseres Pfadfinderheimsnen und ist natürlich auch Ausgangspunkt für unsere Lager.

Derzeit hat der Stamm etwa 110 Mitglieder und 26 Leiter und ist damit einer der größeren im Bezirk.

Unsere Villa ist natürlich keine echte Villa, sondern ein Haus, das uns ganz allein zur Verfügung steht. Angefangen haben die Truppstunden 1975 in einem kleinen Raum der Grundschule in Oberforstbach. Er war gemütlich, manchmal aber auch etwas beengt. Daher freuten wir uns sehr, als wir etwa 10 Jahre später die Möglichkeit hatten, gleich zwei Truppräume zu bekommen.

Der Stamm hatte seine Mitgliederzahlen erhöht und so konnten wir nun auf einen Raum im Pfarrheim Oberforstbach und einen im Vergleich geradezu riesigen Truppraum in der alten Grundschule in Schleckheim nutzen zu können. Lange Jahre standen so den kleineren Pfadfindern das Pfarrheim, und, den Größeren als besonderes Privileg, der Raum in Schleckheim zur Verfügung.

Letztlich aber wurde uns mit harten Verhandlungen ein eigenes komplettes Haus von der Stadt Aachen zur Verfügung gestellt. Das alte Posthaus wurde entkernt und wieder aufgebaut. Nun haben wir einen großen Truppraum, eine Küche, sanitäre Anlagen, einen extra Leiterraum und einen zweiten etwas kleineren Truppraum mit einer Empore, auf der schon häufig geschlafen wurde.

Die ersten Zusammenkünfte interessierter und engagierter Eltern und somit die Idee zur Gründung eines eigenen Stammes fanden bereits erstmals Ende 1974 statt. Eine erste Freizeit gab es im Frühjahr 1975. Bis zur offiziellen Gründung und Anerkennung als eigener Stamm im Januar 1976 war der Stamm eine Siedlung des Stammes Forster Linde. Gegründet wurde er von Helmut und Doris Collas zusammen mit Fritz Schotten, Mechthild Schotten, Günter Berger, Ute Berger, Heinz Souvignier, Ilo Frohn und Hans Radermacher.

Der Name unseres Stammes ist bei einem Wettbewerb anlässlich des 10-jährigen Jubiläums (also 1986) als Sieger hervorgekommen; der alte Name "Pfadfinder Oberforstbach" symbolisierte nicht, dass sowohl Kinder aus Oberforstbach als auch aus Schleckheim Mitglieder waren und sich die Pfadfinder als Gruppe in beiden Orten sahen; der Gewinnervorschlag zielte auf die so genannte Vennfußfläche des Hohen Venns ab, auf der die beiden Orte geographisch gesehen liegen!

Und hier findet man eine Wegbeschreibung zu unserer "Villa Vennfuß".